Waldkauz
Der Waldkauz (Strix aluco) ist eine mittelgroße Eulenart mit einer Verbreitung von Europa bis nach Westsibirien und Iran.
Glockenblume
Die Glockenblumen (Campanula) sind die größte Pflanzengattung in der Familie der Glockenblumengewächse (Campanulaceae).
Ackerhummel
Die Ackerhummel (Bombus pascuorum) ist eine Art der Hummeln (Bombus). Sie wird von der Feld-Kuckuckshummel (Psithyrus campestris) parasitiert. Die Art ist häufig und nicht gefährdet.
Voriger
Nächster

Neue Zecke breitet sich aus: Auwaldzecke jetzt in Deutschland

AKTUELLE MELDUNGEN

Nistkastenreinigung 2022

Am 19. November 2022 findet die traditionelle Nistkastenreinigung des NABU Münster statt. Treffpunkt ist der Parkplatz an der Tongrubenschneise um 8:45 Uhr. Es werden Kleingruppen

mehr »

Bilanz der Storchensaison 2022

Inzwischen sind alle Storchenpaare mit ihren Jungstörchen erfasst – das Ergebnis kann sich mit 17 erfolgreichen Brutpaaren (2021: 9) und 27 Jungvögeln (2021: 18) mehr als sehen lassen. Trotz Hitze und Trockenheit waren Brut und Aufzucht erfolgreich, es gab nur wenige Verluste. Mittlerweile sind die Jungstörche selbständig in kleinen Gruppen

mehr »

Staunen über die Artenvielfalt

Adresse & Kontakt NABU Münster-HessenFrankfurter Straße 4464839 Münster Mobil. +49 (0)176 57675671info@nabu-muenster-hessen.de Info & Service NABU-TVNABU-Shop ImpressumDatenschutz Spendenkonto Sparkasse DieburgBankleitzahl 50852651 IBAN DE25 5085 2651 0136 0090 81BIC: HELADEF1DIE   

mehr »

NABU-Naturtelefon für alle Natur-Interessierten

Telefonische Beratung zu Naturschutzthemen 030 – 284 984 – 6000: Alle Naturbegeisterten und Engagierten sollten sich diese Nummer notieren – als direkten Draht zum Naturschutz. Egal ob Fragen rund um Vögel, andere Tiere, Pflanzen oder sonstige Themen im Natur- und Umweltschutz? Tel. 030 – 284 984 – 6000Montag bis Freitag:

mehr »

NABU erstellt eine Eidechsenburg

Die Ortsgruppe Münster des Naturschutzbundes hat ein neues Projekt. Wir bauen ein Trockenbiotop. In den Ritzen und Spalten werden sich verschiedene Arten einfinden und einleben. Trockene und nährstoffarme Standorte sind der Lebensraum für seltene Arten, die an die extremen Standortbedingungen (wenig Nahrung, extreme Hitze) angepasst sind. Zu den Steinhaufen als

mehr »

Wir haben Nachwuchs

Auf der Fläche hinter der Schwalbenwand, die von unseren Mitgliedern mit Schafen beweidet wird, hat uns die Untere Naturschutzbehörde zwei Wannen zur Verfügung gestellt. Hier lebt die seltene und gefährdete Kreuzkröte. Ihr Lebensraum sind vegetationsarme, sandige Trockenbiotope, wie sie auf der Fläche vorkommen. Für das Ablaichen benötigt die Kröte sehr

mehr »

Adresse & Kontakt

NABU Münster-Hessen
Frankfurter Straße 44
64839 Münster

Mobil. +49 (0)176 57675671
info@nabu-muenster-hessen.de

Spendenkonto

Sparkasse Dieburg
Bankleitzahl 50852651

IBAN DE25 5085 2651 0136 0090 81
BIC: HELADEF1DIE