Tipp Nr. 28 – Der Wollige Schneeball –

Foto: Werner Kissner

Der Wollige Schneeball hat seinen Namen durch die wollig behaarten Blätter und Triebe. Er ist ein kräftiger, sommergrüner Strauch, der Wuchshöhen von 1-4 Meter erreicht.

Der wollige Schneeball bevorzugt eine sonnige bis leicht schattige Lage und stellt keine besonderen Ansprüche an die Bodenverhältnisse. Trockenheit im Sommer verträgt diese anspruchslose Pflanze sehr gut, auch ein starker Rückschnitt ist möglich, da die Pflanze ein hohes Ausschlagvermögen besitzt.

Die Blütezeit reicht von April bis Juni. Der Blüten duften etwas unangenehm. Die Bestäubung wird von pollensuchenden Insekten vorgenommen.

Ab Spätsommer entwickeln sich die eiförmigen Steinfrüchte. Sie sind zuerst rot gefärbt, färben sich im Herbst langsam dunkler, bis sie in Vollreife als schwarze Früchte den Strauch bis weit in den Winter zieren. Die Früchte des Wolligen Schneeballs hängen oft getrocknet im Winter noch an den Zweigen, sodass das Gehölz ein wichtiges Vogelnährgehölz ist, von dem auch die abgefallenen Beeren von Rebhuhn und Fasan gefressen werden. Auch viele Säugetierarten nutzen die Früchte. Zudem leben Wanzen-, Falter- und Gallmückenarten auf dem Strauch.

Durch seinen dicht verzweigten, sperrigen Wuchs ist der Wollige Schneeball ein gutes Vogelschutzgehölz.

Tipp Nr. 29 – Der Gewöhnliche Schneeball –

Zurück zum Hauptmenü Naturnahe Gärten

Adresse & Kontakt

NABU Münster-Hessen
Frankfurter Straße 44
64839 Münster

Mobil. +49 (0)176 57675671
info@nabu-muenster-hessen.de

Spendenkonto

Sparkasse Dieburg
Bankleitzahl 50852651

IBAN DE25 5085 2651 0136 0090 81
BIC: HELADEF1DIE

  

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.