Tipp Nr. 29 – Der Gewöhnliche Schneeball –

Foto: Werner Kissner

Der Gewöhnliche Schneeball, auch Gemeiner Schneeball, Herzbeer, Blutbeer, Dampfbeere, Drosselbeerstrauch, Geißenball, Glasbeere, Schlangenbeere, Wasserholder, Wasser-Schneeball genannt, wächst als sommergrüner Strauch und kann Wuchshöhen von 1,5 bis 6 Meter erreichen. Er gehört zur Familie der Moschuskrautgewächse, die bis zu 200 unterschiedliche Arten umfassen.

Als Standort bevorzugen die Schneebälle sonnige bis halbschattige Lagen. Der Boden sollte feucht bis nass sein. Ansonsten haben sie keine besonderen Ansprüche an den Boden.

Gepflanzt wird der Schneeball im Abstand von mindestens einem Meter im Frühjahr oder im Herbst. Im Winter ist er kahl.

Im Frühjahr bekommt der Schneeball ahornähnliche Blätter an seinen verzweigten Ästen. An seinen Dolden bilden sich zwischen Mai und September weiße Blüten, die einen erheblichen Durchmesser (bis zu 12 cm) erreichen können. Bestäuber sind Bienen und Insekten aller Arten und Fliegen. Schmetterlinge meiden diese Blüten.

Wenn Schneebälle zusammen mit anderen gleichzeitig blühenden Sträuchern gepflanzt werden (z.B. Flieder, Rittersporn oder Rhododendren) entsteht ein besonders dekoratives Bild.

Tipp Nr. 30 – Die Traubenkirsche –

Zurück zum Hauptmenü Naturnahe Gärten

Adresse & Kontakt

NABU Münster-Hessen
Frankfurter Straße 44
64839 Münster

Mobil. +49 (0)176 57675671
info@nabu-muenster-hessen.de

Spendenkonto

Sparkasse Dieburg
Bankleitzahl 50852651

IBAN DE25 5085 2651 0136 0090 81
BIC: HELADEF1DIE

  

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.