Die Traubenhyazinthe


traubenhyazinthe
Die Traubenhyazinthe zählt zu den Frühblühern, denn mit ihren kräftigen, blauen Blüten kündigt sie bereits Anfang März das Ende der kalten Jahreszeit an. Damit bietet sie auch die erste Nahrungsquelle für Bienen, Hummeln und zahlreiche andere Insekten. Die Blütezeit geht bis in den Juni hinein.

Die Traubenhyazinthe ist eine robuste, mehrjährige winterharte Pflanze. Sie ist in ganze Europa, Asien und Russland heimisch.

Wenn die Zwiebeln einmal in den Boden gepflanzt worden sind, kommen sie jedes Jahr von selbst wieder. Die Wuchshöhe beträgt ca. 15-20 cm. Die Traubenhyazinthe liebt sonnige Standorte, sie gedeiht aber auch auf halbschattigen Plätzen.

Neben dem kräftigen Blau gibt es die Traubenhyazinthe auch mit rosa- und weißen Blüten. Die Traubenhyazinthe kann auch als Balkon-, Topf- oder Kübelpflanze verwendet werden. Aber auch als Schnittblume für Vasen ist sie geeignet. Sie wird aber auch gerne in Steingärten, Blumen- und Trockenbeeten angepflanzt.