Der Sonnenhut


sonnenhut

Foto: NABU Kathy Buecher

Wenn zahlreiche Stauden im Sommer bereits ihre Blütezeit beendet haben setzt der Sonnenhut in Ihrem Garten noch einmal einen beeindruckenden Glanzpunkt. Ab ca. Ende Juni zeigt sich der Sonnenhut mit seinen intensiv gefärbten Blüten mit einem Farbspektrum von Weiß über verschiedene Rosa-Schattierungen bis hin zu Orangerot. Die 16 Arten der Gattung Sonnenhut gehören zur Familie der Korbblütler.

Die Pflanzen erreichen eine Wuchshöhe von 70 - 100 cm. Die Blüten können einen Durchmesser von bis zu 15 cm erreichen. Sie sind ein Eldorado für Schmetterlinge, Bienen und zahlreiche Insektenarten. Die Blütezeit kann - je nach Art - bis spät in den Oktober hineinreichen. Die meisten Arten sind mehrjährig. Sonnenhüte können ideal mit anderen Stauden kombiniert werden.

Der ideale Standort für den Sonnenhut ist ein sonniger Platz in humosen, nährstoffreichen, durchlässigen Böden. Die Pflanze ist genügsam und benötigt nur mäßiges Giessen.