Aktivitäten von 2015 – 2020


2014/15 Projekt Renaturierung der Semme Im Herbst 2014 starten wir ein weiteres Projekt zur Renaturierung eines 640 m langen Fließgewässerabschnitts der Semme in der Gemarkung Altheim, zwischen B 26 und Bahnlinie, in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Münster. Dort soll durch die Gemeinde zunächst beidseits des Fließgewässers ein 20 m breiter Uferrandstreifen angekauft und aus der landwirtschaftlichen Nutzung genommen werden. Später wird der Wasserverband Gersprenzgebiet das Fließgewässer punktuell renaturieren.

handy
2015 Handy-Sammelaktion Wir beteiligen uns an der bundesweiten Handy-Sammelaktion mit dem Titel „Handys für die Havel“. Etwa 250 unbrauchbar gewordene Handys werden innerhalb weniger Wochen eingesammelt und dem Recycling zugeführt, damit die wertvollen Rohstoffe zurückgewonnen werden. Der Erlös fließt an den NABU-Bundesverband und dient der Finanzierung von Renaturierungsmaßnahmen an der Havel.
 

2015 erhielten wir den Umweltpreis des Kreises Darmstadt Dieburg als Anerkennung für unsere langjährige Naturschutzarbeit.

Kontinuierlich verbesserten wir die Absperrungen zur Uferschwalbenwand und zu dem Beobachtungsstand mit Weidengeflecht

Das Sturmtief Fabienne verursachte Schäden am Beobachtungsstand und an der Vegetation, die aufgeräumt werden mussten.

Wir beteiligten uns an dem Gelbbauchunkenprojekt der Unteren Naturschutzbehörde des Kreises Darmstadt-Dieburg.

Die Gelbbauchunke gehört zu den ca. 25 Arten der nationalen Verantwortlichkeit Deutschlands. Eine Bestandsaufnahme des Kreises fand heraus, dass es noch 45 Individuen dieser seltenen bedrohten Art im Münsteraner Wald 2019 gab.

Das Jahr 2020 war ab dem März durch Stillstand geprägt. Im Spätsommer und Herbst konnte nur in Kleingruppen die notwendige Biotoppflege durchgeführt werden.

Adresse & Kontakt

NABU Münster-Hessen
Mozartstraße 24
64839 Münster

Tel. +49 (0)6071 630465

Spendenkonto

Sparkasse Münster-Hessen
Bankleitzahl 50852651

IBAN DE25 5085 2651 0136 0090 81
BIC: HELADEF1DIE